Geld verdienen mit Weblogs 42


Schockwellenreiter Jörg Kantel spricht Klartext und gibt die Werbeeinnahmen durch sein Weblog bekannt. Das Resultat ist ernüchternd: 255 Euro im Monat mit einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Blogs. Ich selber mache mit dem Webmaster Blog auch nur einen geringen Umsatz, obwohl dieses Blog und die dazugehörige Webmaster Homepage meine erfolgreichste Site (zumindest im Sinne von Besucherzahlen und vermutlich auch Bekanntheitsgrad) ist. Finanziell werfen andere Sites weitaus mehr ab.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

42 Gedanken zu “Geld verdienen mit Weblogs

  • Reimer

    In diesem Fall halte ich es für eine schlechte Vermarktung. Im Vergleich liegen meine Einnahmen bei 300 Euro im Monat, da ich mit Werbung einfach etwas offensiver umgehe.

  • David Reisner

    Ich bin gespannt.. bin grad am basteln eines blog services, der soll sich auch finanzieren;)

  • gsyi

    Hi, Reimer, bei dir ist das Thema Webhosting, und WEbhosting wird eben besser bezahlt als Themen wie Webmaster, ist doch klar…

  • Reimer

    Beim Webhosting sind die Einnahmen nicht wesentlich höher als bei anderne Keywords. Einfach als AdWordskunde die maximalen Kosten für ein Keyword prüfen.

    Mein Vorteil ist die Speziallsierung. Während ein Website für Webmaster für PHP, Webhosting, Design etc. werben kann, bleibt mir nur Webhosting und treffe damit genau die Erwartungen meiner Besucher.

  • gsyi

    Hm, bei mir wurden Anzeigen zum Thmema Webhosting immer besser als Anzeigen zum Thema Webmaster gezahlt, bei Adwords werbe ich auch selber…

    Aber 300Eur bei über 3000 unique Besucher finde ich schon bisschen wenig…

  • gsyi

    hm, nachdem ich mal Jörg´s Blog ganz genau durchgeschaut habe, habe ich echt gemerkt, dass er seine Seite schlecht vermarktet, der Hauptgrund:

    -> Mehrere Posts auf einer seite, wodurch viele pis verlohren gehen und unübersichtlicher wirken…

  • Ash

    Ich finde es wirklich toll!
    Aber ich habe eine Frage. Duerfen auch Kinder durch dem Homepage Geld verdienen? Ich meine bei euch.Duerfen auch Kinder bei euch Geld verdienen?

  • r0m

    Hallo Leute, wenn ich lese wieviel ihr im Web verdient, so komm ich schon ins Grübbeln. Ich verdiene im Monat an die <30$ mit meiner Seite: http://www.solutix.de

    Klar ich habe nicht viel optimiert, aber auf meine 150-200 Besucher im Monat komme ich auch. Vielleicht wird Theologie und Religion nicht so toll bezahlt? Keine Ahnung.

  • Ludwig

    Mit 150-200 Besucher im Monat wirst du nicht viel verdienen. Ich will keine Vermutung aufstellen, aber die Klickrate ist wirklich niedrig.

  • Jan

    Ich habe am Tag ca. 30-40 Besucher und verdiene im moment pro Monat nur 5-10 Euro. Naja, hoffe das bessert sich noch;-)

  • Rico

    Audioblogger haben es besser, den sie haben seit kurzem die Möglichkeit, ihre Beiträger bei dem Deutschlandradio Blogspiel anzumelden (http//www.blogspiel.de). Es werden jede Woche Beiträge gesendet, für die die User zuvor gevotet haben.
    Die Besonderheit ist, dass man als Autor für seinen Beitrag in solch einem Fall eine normales Radiohonorar bezahlt bekommt. Nicht übel. Ich kenne keine Zeitung, die etwas vergleichbares für normale Blogtexte anbietet.

  • Marco

    Hi! Also ich (ein Freund) hat eine Seite, einen Holzfiguren Shop. Bei Google Suchbegriffen wie Holzschnitzereien oder Holzfiguren auf der ersten Seite. Bei Yahoo und msn auch. Also ca. 1000-2000 Besucher am Tag. Vielleicht hast Du oder jemand den zu kaufen, da er zuviel Arbeit verursacht. Naja, besser als der Blog zumindest. Möchte hier keine öffentliche Werbung machen (SPAM???). Du kannst ja über den Blog antworten bzw. gib mir bescheid, ob ich eine Mail an dich senden dürfte. Lg Marco

  • Max

    Es geht auch ohne eigen Technik im Internet Geld zu verdienen, bei z.B. http://www.2wid.net/sites/m… kann man fürs Mitmachen, also pflegen von Internetlinks/wie sonst selbst eigen Bookmarks Provisionen erhalten.
    Auch wenn die Provisionsbasis insgesamt steigt, so ist sie doch noch relativ niedrig.

  • akros

    Hallo,

    du kannst dich auf Klammlose.info über die Weltgrößte bezahlte Startseite informieren.
    Es sind bereits über 300.000 Mitglieder Angemeldet, und durch dieser seriösität wächst die Community tag für tag.

    Weitere informationen findest du auf http://www.Klammlose.info wo du dich da auch Anmelden kannst.

    Verpasse jetzt nicht dich bei Klamm Anzumelden, den das habe ich vor etwa 3Jahren auch!

    Geld im Internet verdienen war nie leichter, den Klamm macht es mit Klammlose.info möglich.
    Klamm hat bereits über 450Tausend Euro Ausbezahlt. Täglich kommen fast 1000 Mitglieder dazu!

    Mit Freundlichen Grüßen,

    Webmaster

  • Hendrik

    Es gibt genug Leute, die mit Blogs oder anderen Webseiten Ihr täglich Brot verdienen. Ich denke es kommt darauf an zum einen gut vermarkten zu können, aber auch qualitativ hochwertigen Content zu schreiben, damit die Leute gerne auf Deinen Blog kommen. Es gibt genug Tutorials, wie man interesannt, witzig und informativ schreibt, Google hilft.

    akros Du schreibst Mist. 300k Besucher, 450K Auszahlung, macht 1.5 Euro für jeden. So viel bekomm ich auch, wenn ich 6 Plastikflaschen einsammel und bei LIDL abgebe.

  • Mario

    Also ich muss Hendrik recht geben. Mit diversen Webseiten und Blogs kann man sehr viel Geld pro Monat verdienen. Man muss nur das richtige Rezept kennen. Schreibt doch zu euren Themen mal viel Content und lasst den ganzen Werbeschnickschnack weg. Guter und wertvoller Content ist doch das Non Plus Ultra. Dadurch bekommt ihr massenhaft kostenlose Besucher und euer Ranking steigt immer weiter.

    Baut auf euren Blogs und Webseiten Vertrauen zu euren Besuchern auf. Keiner kauft oder klickt wo drauf, nur weil man es Ihnen sagt. Da gehört schon etwas mehr dazu. Die Leute da draußen im Netz sind nicht mehr so leicht zu überzeugen.

    Das Geld verdienen kommt dann automatisch, ganz von alleine. Content und Vertrauen das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Punkte.

    Baut eure Webseite auf und wenn ihr Hilfe braucht, schaut mal bei mir vorbei.
    http://www.automatisches-ge

  • Anja

    Ich denke ein Blog ist wohl auch nicht das optimale Projekt um Geld zu verdienen. Ich mache mit anderen Projekten wesentlich mehr im Monat, dies sind allerding keine Blogs.

  • Online Geldverdienen

    Es gibt soviele Varianten um Geld im Internet verdienen zu können, ein Teil sind diese obigen beschriebenen Einnahmen. Meines erachtens sollte man die Summe generell sehn die eine Homepage abwirft. Sei es durch evtl. Empfehlungen im Newsletter etc.
    Dann muss man das im Vergleich sehn zu der Zeit die man im Monat für seine Homepage aufbringen muss. Bsp. 3 Std Arbeit und 300 Euro Einnahmen oder 50 Stunden Arbeit und 100 Euro Einnahme

  • Klaus Müller

    Wenn es wirklich nur 250€ sein sollten, ist irgendwas falsch gelaufen. Ich habe ein Blog (Thema Versicherung) mit ca. 30 Besuchern am Tag und mache damit schon ca. 190€ im Monat durch Partnerprogramme. Also da scheint die Werbung falsch eingesetzt worden zu sein!

  • Alsensio

    Hallo zusammen!

    Ich verstehe von diesem ganzen Blog Thema leider kaum was. Daher mal eine Frage an die Profis unter euch:
    wenn ich einen Blog habe und mal angenommen pro Tag 2000 Leser, die meine Texte lesen, wie kann ich damit Geld verdienen? Packt ihr Werbung (Banner etc.) in eure Blogs und verdient dadurch, dass die Leser da ab und an mal draufklicken oder über die Banner was kaufen? Oder was hat es mit Werbung bei Adwords etc. auf sich?

    Vielen Dank für eine Info!

  • Erfolg

    @ Klaus Müller:
    Einnahmen für Klicks im Bereich von Versicherungen und Finanzen liegen deutlich höher, daher kommt vielleicht die Differenz. Hatte mal eine Infoseite im Bereich Versicherungen und im Durchschnitt 1,42 $ pro Klick

  • Oliver

    Oha, ..dagegen scheint mein „business“ richtig lächerlich :)
    Einnahmen = 0 (In Zahlen: null)

    Und diesem blutigen Versicherungs/Finanzen Kampf würde ich mich auch nicht hingeben. Bleib ich halt klein :)

  • Cryptonia

    Mit Blogs Geld verdienen finde ich schon etwas zu aufwändig, wenn man bedenkt das dieser immer aktuell gehalten werden muss damit man keine Besucher verliert. Da ist eine einfache Webseite angeschlossen an ein Partnerprogramm mit nicht so stark belasteten Keyword viel sinnvoller. Weil weniger Arbeit, aber gleiches Potential an Werbemöglichkeit.

  • Christian (geldverdienenblog.de)

    Ich denke man sollte einen Blog nicht als einzige Einnahmequelle ansehen. Hierfür benötigt man schon sehr viele Besucher und die bekommt man nur mit viel Durchhaltevermögen, gutem Content und einer persönlichen Bindung zu seinen Besuchern. Aber ein Blog eignet sich auch hervorragend dazu andere eigene Produkte zu vermarkten.

    Zum Beispiel könnte ein Blog über Kosmetik und Schönheit neben den Werbeeinnahmen auch Kosmetik selbst vertreiben. Aber auch Tutorials und Schminktipps wären denkbar. Es gibt so viele Möglichkeiten, man muss nur mal ein wenig nachdenken.

    Wer mehr zum Thema „Geld verdienen im Internet“ wissen will, kann auch gerne einen Blick auf meinen Blog werfen. Hier gebe ich von Montag bis Freitag Tipps und Informationen für Webmaster, Selbständige und alle die Geld im Internet verdienen wollen.

  • milliontester

    Hi,

    also ich hab auch vor kurzem angefangen. Ich denke es ist schon möglich sich mit Blogs bzw. im Internet ein bißchen Geld dazuzuverdienen. Aber auch hier ist es wie überall im Job, Halbherzigkeit bringt auch nur eine kleine Nebeneinnahme. Um richtig Geld mit sowas zu verdienen muss man sich richtig heftig reinhängen und viel viel Zeit investieren Anfangs auch oft ein bißchen „Lehrgeld“ bezahlen. Aber ist das nicht in jedem Job, bzw. jeder Tätigkeit so?
    Von Aussagen wie „5000€ am Tag dazu verdienen…“ und dergleichen halte ich schon mal überhaupt nichts. Man bekommt eben auch im Internet kein Geld geschenkt. Man muss also für sich klar sein was man erreichen will und wieviel Zeit man investieren will. Der Verdienst richtet sich wie bei allem nach der Arbeit und der Zeit die investiert wurde.

  • Emanuel

    Ich würde einfach geradeweg behaupten, dass die Zahlen, wieviel man mit Werbung verdienen extrem stark davon abhängen, wie optimiert die Seiten sind – selbst mit kleinen Änderungen an der Platzierung der Anzeigen lässt sich zum Teil sehr viel mehr herausholen. Natürlich mit eventuellen Einbussen des Aussehens des Blogs.

  • Stefan

    Betrachtet man den zeitlichen Abstand zwischen der Veröffentlichung Ihres Artikels (2005) und dem jetzigen Jahr 2010 so ist die Entwicklung der Blogs und vor allem derer Einnahmen doch sehr interessant zu beobachten! Mittlerweile verdienen (gute) Blogs deutlich mehr als noch vor 5 Jahren. Folgt Deutschland dem Trend aus den USA kann mit einem exzellenten Blog in einigen Jahren wahrscheinlich sogar sehr viel Geld verdient werden!

  • Andreas

    Ps.: Die Seite gefällt mir, weiter so.

    Schon viele Leute sind dabei, ihr Geld durch das Internet mit Hilfe von Blogs oder Webseiten zu verdienen.

    Ich selbst verdiene auch im Internet Geld, es funktioniert wirklich, man muss nur sehr lange dabei bleiben, dann klappt es am Ende sehr gu. Von heute auf Morgen wird keiner reich…

  • Sascha

    Kann ich Andreas nur zustimmen. Mein Börsenblog ist mittlerweile 4 Jahre alt und wirft monatlich ca.700€ nur durch Adsense ab. Aktuell starte ich einen neuen und beschreibe auf meinem Blog dessen Fortschritte.

  • Joe

    Besonders am Anfang hat es bei mir lange gedauert, bis ich endlich die Auszahlungsgrenze erreicht habe.

    Außerdem war die Arbeitszeit, wo ich in so ein Webprojekt gesteckt habe, in keinem Verhältnis zum Verdienst. Doch aufhören wollte ich auch nicht, deshalb machte ich immer mehr Projekte.

    Wer also als Anfänger denkt, schnell mal einen Blog oder Homepage zu erstellen und dann kräftig absahnen zu können, wird meist bitter enttäuscht. Meine Devise lautet Arbeiten, Arbeiten, und noch Arbeiten, wenn man im Internet Geld verdienen möchte.