Evergreens: Die Kunst des nachhaltigen Contents 1


Content is King – Diesen Satz hört man immer wieder, wenn es um die Frage geht, wie man eine erfolgreiche und trafficstarke Website aufbaut. In Zeiten von Social Media gilt dieses Statement mehr denn je zuvor, denn nur lesenswerte Inhalten bekommen Tweets und Facebook Empfehlungen, die inzwischen so unverzichtbar für die Sichtbarkeit eines Blogs geworden sind. Doch diese zweifellos wichtigenTrafficmagneten sind von Natur aus kurzlebig wie ein Strohfeuer. Über 90 Prozent aller Retweets finden bekanntlich in der ersten Stunde nach der Veröffentlichung statt. Likes und Shares auf Facebook dürften vermutlich etwas länger gehen, aber auch hier ist wohl spätestens nach ein bis zwei Tagen quasi Ebbe. Social Media Kanäle eignen sich zwar hervorragend als Initialzünder, um einen Artikel bekannt zu machen, aber anhaltender Traffic lässt auf diesem Weg nur mit ständig frischem Content generieren. Blogger, die auch auf älteren Posts noch Besucher begrüßen wollen, sind hier auf klassische Links von anderen Websites und vor allem auf Suchmaschinen-Traffic angewiesen.

Ich habe das Webmaster Blog lange Zeit erfolgreich als Newsblog betrieben, da es mir gelang, spannende Neuigkeiten aus der Webwelt oft vor den klassischen Nachrichtenportalen wie Heise oder Golem zu veröffentlichen. Doch die Zeiten haben sich gewandelt, und Nachrichten verbreiten sich über Twitter und Facebook schneller, als die meisten Blogger reagieren können – dies gilt umso mehr, wenn man berufstätig ist und nicht jederzeit einen Blogpost raushauen kann. Eine Neuigkeit vom frühen Nachmittag ist zum Feierabend oft schon kalter Kaffee. Bei diesem Tempo mithalten zu können, ist enorm schwierig geworden.

Die frühere Nachrichtenlastigkeit meines Blogs rächt sich nun bei der Popularität älterer Beiträge: Von den 2.036 Artikeln sind in den letzten 30 Tagen nur gut 600 aufgerufen worden, 232 davon hatten dabei gerade mal genau einen Besucher. Der Traffic konzentriert sich auf etwa 25 Artikel, die sich in diesem Zeitraum über jeweils 50 bis 4.000 Besucher freuen durften. Die Themen dieser Artikel sind Dauerbrenner: Registrieren anonymer Domains, Feiertage für den Google Kalender, ein WordPress Theme Generator oder auch Porn für’s iPhone.

Keine Frage, mit aktuellen Nachrichten lässt sich eine Tonne an Traffic und Buzz erzeugen. Wenn es gelingt, aus dem Hype ausreichend Backlinks zu generieren, so kann man auch mit einer Nachrichtensite dauerhafte Platzierungen in den Suchmaschinen zu erreichen, vor allem, wenn die Onpage-Optimierung mit Sachverstand vorgenommen wird. Topnews.de ist ein erstklassiges Beispiel, wie sich eine erfolgreiche Nachrichtensite mit nachhaltigem Traffic realisieren lässt. Mit einem Sistrix-Rank von über 10 sowie Top-5 Platzierungen für Keywords wie Damenfußball, Bausparprämie, DSDS Sieger oder Bahnticket hat Topnews trotz des Nachrichtencharakters sicherlich einiges an zeitlos gefragten Inhalten zu bieten. Der Aufwand, der für diese Site zu Buche schlägt, dürfte jedoch weit über dem liegen, was ein normaler Blogger leisten kann: Ein ganzes Redaktionsteam hackt hier täglich dutzende brandaktueller Nachrichten ins Backend.

Für das Webmaster-Blog leite ich daraus die folgende Strategie ab: 80 Prozent der neuen Posts sollten Dauerbrenner sein, die für Besucher auch in einem Jahr noch von Interesse sind. News, wie zum Beispiel kürzlich der RockMelt Browser können thematisiert werden, wenn ich etwas dazu beizutragen habe, was den Artikel von der durchschnittlichen Nachrichtenwebsite abhebt. Im Falle von RockMelt war das zum Beispiel, dass ich bereits Hands-On Erfahrungen mit dem Produkt hatte, während sich manches Onlinemagazin noch mit Screenshots begnügen musste.

Es wird eine Herausforderung, Evergreens in so dynamischen Themenfeldern wie Web 2.0 und SEO zu produzieren, aber ich halte das für machbar. Vermutlich werde ich in Zukunft verstärkt darauf zurück kommen müssen, ältere Artikel zu erweitern und zu aktualisieren. Meine persönliche Zielsetzung: Bis Mitte 2011 mindestens 5 Artikel mit dauerhaft mehr als 1.000 monatlichen Besuchern. Bisher konnte in diesem Blog nur ein einziger Artikel diese Regionen erreichen: Die Anleitung, wie man Google als Startseite einrichtet. Auch dieser Post wird in Kürze wohl mal eine Aktualisierung bekommen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein Gedanke zu “Evergreens: Die Kunst des nachhaltigen Contents