Webmaster Blog

Google Webmaster Tools: Jetzt mit SEO Analyse

Googles Webmaster Tools habe ich bisher immer als nettes Gimmick betrachtet, als ernstzunehmendes Arbeitswerkzeug schienen mir das Produkt wenig geeignet. Das könnte sich ändern, nachdem Google nun die Daten der Top Suchanfragen massiv erweitert hat.

Während man früher eine Auswahl von Keywords für die man rankte zusammen mit groben Angaben der Platzierung in den Suchergebnissen sehen konnte, liefert Google hier nun wesentlich ausführlichere Daten. Für den analysierten Zeitraum kann man sich nun aufschlüsseln lassen, welche Positionen man in den Suchergebnissen belegte und sieht auch gleich, wieviel Besuche eine bestimmte Platzierung generiert hat:

Webmaster Tools Beispiel

Im obigen Beispiel hat ein Artikel über Kate Beckinsale in den letzten 30 Tagen für den Suchbegriff »sexiest woman alive 2010« in den letzten 30 Tagen die Positionen 1, 2 und 3 in den Ergebnisseiten von Google belegt, in seltenen Fällen war er auch auf den hinteren Positionen der ersten Seite oder erst auf Seite 2 zu finden. Die drei rechten Spalten zeigen die Werte Impressions, Clickthrough, sowie Clickthrough %. In der Clickthrough Spalte kann man sehr schön erkennen, dass die Top-Platzierung in den Serps deutlich mehr geklickt wird, als die zweite und dritte Position. Die insgesamt 50 Einblendungen ab Position sechs schließlich führten zu keinem einzigen Besucher.

Zusätzlich zu den einzelnen Keyworddaten veranschaulicht ein Graph noch den Rankingverlauf einer Website über einen einstellbaren Zeitraum:

webmaster-tools-chart

Die blaue Kurve gibt dabei an, wie oft die Site in den Google Suchergebnissen zu sehen war, die gelbe Linie zeigt an, wie viele Google Nutzer auf das Ergebnis geklickt haben. Neben der Platzierung in den Suchergebnissen kann man damit auch die Clickthrough-Rate im Auge behalten um diese möglicherweise noch zu verbessern.

Für SEO Zwecke haben sich die Webmaster Tools mit diesen Neuerungen zu einem wertvollen Hilfsmittel entwickelt, das Werkzeuge wie die Sistrix Toolbox oder SEOlytics um Daten ergänzt, die diese nicht liefern können. Was mir noch fehlt, ist die Möglichkeit, den Rankingverlauf einzelner Keywords im Laufe der Zeit zu beobachten, vielleicht wird dieses Feature ja noch nachgeschoben.





8 Kommentare zu “ Google Webmaster Tools: Jetzt mit SEO Analyse ”

  1. # 1 Markus schreibt:

    Hab das gestern auch entdeckt, wieder etwas das mir meine Zeit stielt :-) Nicht schlecht das ganze. Teilweise sind aber noch irgendwie verwirrende Ergebnisse zu sehen.

  2. # 2 SEO: Google Webmaster Tools werden zur SEO Zentrale » t3n News schreibt:

    [...] der Webmaster Blog hat sich mit der erweiterten SEO-Analyse der Google Webmaster Tools beschäftigt. Ähnliche News und Artikel12.04.2010: SEO: Jetzt offiziell – Google nutzt die [...]

  3. # 3 Matthias schreibt:

    Ich habe es heute morgen auch bemerkt. Die Daten weichen aber massiv von denen meines Trackingsystems ab. Angeblich haben etwa nur ein Sechstel der Besucher welche Etracker ausgibt, von Google aus einen Link geklickt.

  4. # 4 Maxim schreibt:

    Die Daten der WMTs stimmten noch nie mit denen der Trackingsysteme über ein.

    Wenn Google auch noch den Rankingverlauf anzeigen würde, würden die WMTs zu einem SEO tracking Tool werden, ich glaube kaum, dass dies im Sinne von Google wäre.

    Ich meine:

    Die Erweiterung der Anzeige der search querys, vor allem die verbesserte Angabe der CTR, soll keine Hilfe für Rankinganalysen sein, sondern dabei helfen gegebenenfalls seine Titles und Descriptions zu verbessern, was ja im Sinne von Google wäre.

    Grüße
    Maxim

  5. # 5 Lesenswert: Zu viel auf einmal. : JUICEDblog | WWJD schreibt:

    [...] Google Web­mas­ter Tools: Jetzt mit SEO Analyse [...]

  6. # 6 Bärbel Loy schreibt:

    Ich finde es schon ziemlich aufschlußreich. Allerdings kann man hier erst mal richtig merken, wie langsam google externe Links registriert und diese dann auch angezeigt werden. Aber es soll ja zukünftig alles schneller und besser werden.

  7. # 7 Google Webmaster Tools – neue SEO Zentrale! | MarketingTypo.com schreibt:

    [...] der Webmaster Blog hat sich mit der erweiterten SEO-Analyse der Google Webmaster Tools [...]

  8. # 8 Thomas schreibt:

    Ich persönlich finde ja die Webmaster – Tools wirklich gut. Wenn man nun aber SEO macht und nicht möchte, dass Google das ganze Netzwerk kennt ist es nicht sehr empfehlenswert.

    Ich nutze die Webmaster Tools für 3 Hauptprojekte. Sonst greifen ich auf externe Tools zurück wie z.B. Piwik oder diverse Backlinkchecker. Ist meine Meinung.

Dein Kommentar


  • Archive