Firefox 3: Europas beliebtester Browser 7


Wie Techradar berichtet, ist der Firefox 3.0 nach einer Auswertung von Statcounter inzwischen Europas beliebtester Browser. Summiert man die Nutzer aller Internet Explorer Versionen auf, so liegt der IE zwar noch immer vor dem Firefox. Trennt man jedoch nach Versionen, so liegt der Open Source Browser knapp vor dem zweitplatzierten IE 7. Der einzig ernstzunehmende Mitbewerber zu diesen beiden Browsern ist weiterhin die Seuche IE 6, der einfach nicht totzukriegen ist.

[Link via Sascha]


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 Gedanken zu “Firefox 3: Europas beliebtester Browser

  • Julia

    Der Firefox ist auch mein Lieblingsbrowser, bin echt froh dass ich endlich vom Internet Explorer umgestiegen bin.

  • bulldrinker

    Ich habe eine ganze Zeit lang den Internet Explorer genutzt, aber seit 2 Jahren bin ich mit dem Firefox vollkommen zufrieden, vor allem die Sache mit den Add-ons macht den Firefox unschlagbar!

  • Oliver

    Für mich ist ff dank der Add-ons auch nicht zu schlagen.
    Teste zurzeit Chrome und bin auch nur unzufrieden…
    Auf den neuen IE bin ich dennoch gespannt

  • dimido

    Ein schöne Leistung des kleinen Fuchs – im Zeitraum von 5 Jahren. Ich erinnere mich noch gut, als ich Firefox 0.6 jemanden zeigte und er nur ein müdes Lächeln übrig hatte

    Heute Lächel ich dafür 😉

  • FoolMoon

    Ja, der Fuchs ist auch mein Lieblingsbrowser. Allerdings wird Opera und der Iron immer besser. Ich denke man sollte mehrere Browser gleichzeitig nutzen, denn dies mach einen viel flexibler im Web.

  • Alex

    Der Meinung bin ich auch, dass IE 6 so langsam vom Markt runter kann. FF wird sich früher oder später bei den meisten Webnutzern durchsetzen, meiner Ansicht nach. Der neue IE 8 wird sicherlich hier und da benutzt sowie den performance-starken Opera 9 kann man bei vielen in der Schublade entdecken, aber wenn man ehrlich ist, begrüssen doch sehr viele Webuser den alten guten Firefox.

    Dann gibt es noch solche, welche mehrere Browser parallel nutzen, was nun mal auch in den nächsten Jahren so sein wird.