Mein Buch: WordPress professionell einsetzen 27


Schon hart: Vor eineinhalb Wochen kam bei mir ein Paket mit einigen druckfrischen Exemplaren meines ersten selbstgeschriebenen Buches an, und ich finde erst jetzt die Zeit, darüber zu bloggen. Immerhin handelt es sich um ein Projekt, das mich einen beachtlichen Teil der zweiten Jahreshälfte 2008 auf Trab gehalten hat.

WordPress professionell einsetzen ist ein Buch, das sich in erster Linie an Leute richtet, die bereits mit WordPress gearbeitet haben und nun einen tieferen Einblick in die technischen Aspekte dieser Blogplattform suchen. Ich erkläre in dem Buch den Aufbau und die Entwicklung von Themes, wie sich eigene Plugins realisieren lassen oder die Performance für trafficstarke WordPress Sites verbessern lässt. Ein Kapitel über SEO darf dabei selbstverständlich auch nicht fehlen.

Als ich mit dem Schreiben des Buches begann, war gerade die Version 2.6 herausgekommen. Dummerweise legten sich gerade in diesem Zeitraum die Entwickler wahnsinnig ins Zeug, und kurz nachdem ich mein Manuskript abgegeben hatte, kam der Versionssprung auf 2.7. Zusammen mit dem Verlag beschloss ich dann, das Buch noch mal anzupassen, was aufgrund der gravierenden Änderungen im Backend, die mit Version 2.7 Einzug hielten, einiges an Aufwand mit sich brachte. In Folge ist das Buch dann auch nicht, wie ursprünglich geplant im November 2008, sondern eben erst im Februar 2009 erschienen.

Ist aber schon ein erhebendes Gefühl, sein eigenes, knapp 400 Seiten starkes Werk in gedruckter und gebundener Form in den Händen zu halten. Auch wenn ich während der Erstellung oft geflucht habe, ein Stück Selbstverwirklichung ist so ein eigenes Buch schon. Muss man mal gemacht haben!

Ach so, selbstverständlich gibt es das Buch bei Amazon. Zur Bestellung geht’s hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

27 Gedanken zu “Mein Buch: WordPress professionell einsetzen