Signaturvermietung in Online-Foren 13


Jörg hat mich netterweise auf einen Nutzer in meinem Webmaster Forum aufmerksam gemacht, der in seiner Signatur einen Dienst bewirbt, der das Vermieten beziehungsweise Mieten von Forensignaturen zum Inhalt hat.

Als Forenbetreiber steht man einem Dienst natürlich recht skeptisch gegenüber. Es ist zu befürchten, dass Webmaster, die über eine solche Plattform Signaturen anmieten, damit auf weniger seriöse Websites verlinken. Zu viele derartiger Links können der Google-Reputation eines Forums sicherlich Schaden zufügen. Andererseits möchte ich den Nutzern meines Forums für ihre aktive Teilnahme am Forengeschehen ja auch einen gewissen Mehrwert bieten, der zum Beispiel in einem Link zur eigenen Website bestehen kann. Sollte ich dann einem Nutzer, der keine kommerzielle Website betreibt, verbieten, seine Signatur zu vermieten?

Der konsequente Einsatz von Nofollow in Signaturlinks könnte das Problem sicherlich entschärfen, zumindest was die Googleproblematik angeht. Andererseits kommt es hier zum gleichen Dilemma, wie beim Einsatz von Nofollow in Blogkommentaren: Man wertet durch die Bank alle Signaturen ab, bestraft auf diese Art letztendlich auch verdiente Teilnehmer der Community.

Ich denke, ich werde in den nächsten Wochen etwas aufmerksamer die Signaturen der Forenmitglieder im Auge behalten. Wird dort zu viel Bad-Neighbourhood verlinkt, werde ich auf die Nofollow-Bremse treten müssen. Lieber wäre es mir, diese Massnahme nicht einsetzen zu müssen. Wie seht Ihr das?


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

13 Gedanken zu “Signaturvermietung in Online-Foren

  • Jörg

    „Sollte ich dann einem Nutzer, der keine kommerzielle Website betreibt, verbieten, seine Signatur zu vermieten?“

    Spätestens dann würde ich nicht mehr von Signatur sprechen, weil die verlinkten Seiten dann überhaupt keinen persönlichen Bezug mehr haben, nicht einmal, dass der Beitragsschreiber diese Seiten erstellt oder optimiert hat. So etwas wird’s aber wahrscheinlich auch schon ohne solche Vermittler-Plattformen geben und so eine Entwicklung lässt sich vermutlich auch nicht mehr aufhalten :-\.

  • SEOux Indianer

    ein key-filter im nofollow-tool hilft. Alle URLs mit den keys (die ich jetzt nicht aufzählen will ;)) werden auf nofollow gesetzt. das ist aber aufwendig und darum würde ich einfach in die foren AGBs die bei der Registrierung bestätigt werden müssen, einfügen, dass die Verlinkung auf erotische und der moral widersprechende oder gar verbotene Seiten eine Sperrung und Anzeige zur Folge haben werden.

  • Christoph

    Wie wärs denn, wenn man sich eine Signatur erst erarbeiten muss? Verdiente User eines Forums machen ja so einen Mist nicht. Wenn die eigene Signatur also erst ab z.B. 100 Beiträgen angezeigt wird, müste das Problem doch stark eingedämmt, werden…

  • Mario H.

    Ich würde erst mal beobachten. Wenn es denn nur ein paar User gibt, die die Signaturen missbrauchen, würde ich nicht tätig werden. Wenn dies aber um sich griffe, einen nofollow setzen.

  • Thomas Frütel Beitragsautor

    @Christoph: Vermutlich ein sinnvoller Ansatz. Das würde vermutlich den grössten Ärger fernhalten.

    @Holger: Zeiten ändern sich. Dieses Blog setzt schon lange Nofollow ein. Die Gründe habe ich bereits ausführlich dargelegt – http://blog.webmaster-homepage.de/item/2250 – aber darum ging es hier gar nicht.

  • Alex

    Ich betreibe zwar kein eigenes Forum, aber ich blogge und webmastere lediglich. Ich bin der Ansicht, dass man einen mehr oder weniger aktiven Forumuser einen Follow-Link in seiner Signatur gewähren kann.

    Dabei sollte der Link mit denen Themen zu tun haben, zu denen er sich äussert, da es in den meisten Fällen so ist, dass die Forenuser zu fremden Themen nichts schreiben(höchstens vielleicht mitlesen). Daher gehe ich davon aus, dass man nur eigenerseits themenrelevante Signaturenlinks setzt.

    Es wäre doch Quatsch, wenn ich ein SEO-Blog betreiben würde und zu Hundethemen posten würde. Dann hat diese Signatur, zumindest aus der seotechnischen Sinn keinen Nutzen.
    Sicherlich kann man sich auch als SEOler fuer Hunde interessieren, so ist das nicht. In dem Falle sollte man sich lieber ein Hundeforum suchen und dort eine Link zu einem Hundeblog setzen;).

  • Danny

    Ich habe in meinem Forum schon lange die NoFollow-„Bremse“ betätigt.
    Bei mir im Grafikforum interessiert sich eh niemand für SEO bzw. kaum jemand weiß, dass es überhaupt soetwas wie Suchmaschinenoptimierung gibt.
    Daher finde ich es völlig legitim, Nofollow zu benutzen.

    Aber jetzt keine Diskussion mit mir über Nofollow anfangen 😀

    Gruß
    Danny „Fireball“

  • bulldrink

    Irgendwie finde ich so eine Werbung in der Signatur schwachsinnig! Welcher Website- oder Blogbetreiber hat es nötig seine Website über die Signatur, die häufig so wie so keiner liest, eines Forenposters zu bewerben? Da gibt es deutlich sinnvollere Methoden!

  • Dominik

    Ich würde es unfair finden, wenn man alle User bestraft, nur weil ein paar von ihnen ins eigene Nest kacken. Ein offener Umgang mit der Problematik sollte eigentlich wirken (Thread im Forum und das Problem erklären), zusätzlich noch ein Vermerk in den AGBs.

    Noch was anderes: welches Plugin benutzt du, um deine Social Bookmark Buttons anzuzeigen?