Google Query Language


Bei Google Blogoscoped gibt es einen sehr lesenswerten Post über die Google Query Language. Google kann nämlich weitaus komplexere Anfragen beantworten, als weithin bekannt. So finden sich zum Beispiel mit der Suchphrase „name ist * * ich bin (ein | eine) *“ Seiten, die Sätze wie »Mein Name ist Andi und ich bin ein Malamut Rüde« oder aber »Mein Name ist Ying, und ich bin eine junge, attraktive Thailaenderin«. Nur schade, dass Otto Normaluser, der so langsam erkannt hat, dass man mehr als ein einzelnes Wort in die Suchmaske tippen kann, dies nie verstehen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *