BOSS: Yahoo mit neuer Such-API 1


APIs für die Web-Suche sind an und für sich nichts neues. Microsoft und Yahoo bieten schon lange derartige Schnittstellen, und auch von Google gibt es neben Google Websearch auch eine Ajax Search API, die zum Beispiel auf Yaggs.de zum Einsatz kommt. Allerdings lassen alle diese APIs nur eine eingeschränkte Nutzung der Suchdienste zu. Insbesondere Googles Ajax API limitiert den Nutzer sehr stark, was die Darstellungsmöglichkeiten bei den Suchergebnissen betrifft.

Mit BOSS will Yahoo nun im Rahmen seiner Open Strategy neue Wege gehen: Nutzern dieser API soll ein Zugang zum kompletten Suchindex von Yahoo ermöglicht werden. Dabei gibt es keine Limitierung der Anfragen, Nutzer dürfen Ergebnisse neu sortieren, mit anderen Inhalten mischen und die Darstellung beliebig anpassen.

Kleiner Haken: Für die Zukunft behält sich Yahoo vor, den Dienst bei Überschreiten einer noch festzulegenden Anfragemenge kostenpflichtig zu machen oder die Einblendung eigener Werbung zu fordern. Ich rechne allerdings damit, dass die Schwelle dafür relativ hoch angesetzt wird, so dass die API auf jeden Fall viel Spielraum zum Experimentieren lässt. In der offiziellen Ankündigung wird auch erwähnt, dass in den kommenden Monaten ein Monetisierungskonzept für die Plattform gestartet werden soll. Vermutlich wird hier ein Revenue-Sharing Modell angeboten werden, mit dem sowohl die Nutzer der API, als auch Yahoo selbst an den generierten Suchanfragen verdienen werden.

Für mich klingt das soweit sehr vielversprechend. Bleibt zu hoffen, dass Yahoo noch die Power hat, um dieses Konzept durchzuziehen. Neben einigen anderen Partnern nutzt bereits die semantische Suchmaschine Hakia die neue Yahoo Schnittstelle zur Erzeugung ihrer Ergebnisse.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein Gedanke zu “BOSS: Yahoo mit neuer Such-API