Identi.ca – Der Twitter Killer? 18


Das Twitter arge Probleme hat, ist nichts neues. Doch bisher hat sich keine andere Plattform gefunden, um dem kränkelnden Vogel den Todesstoss zu geben. Jaiku staubt in irgendwelchen Google Kellern vor sich hin, Plurk ist originell, scheint aber keine wirkliche Gefahr zu sein, und FriendFeed ist mehr eine Ergänzung als eine Alternative zu Twitter.

Mit Identi.ca könnte sich das ändern. Der Dienst kommt zunächst als sehr schlichter Twitter Clone daher, bietet aber einige Besonderheiten, so zum Beispiel eine Jabber Schnittstelle und Authentifizierung via OpenID. Viele weitere Features wie Crossposting zu Twitter, Pownce, Jaiku, eine Facebook Schnittstelle oder Upload von Bildern und Videos sind angekündigt, aber bisher nicht umgesetzt.

Das eigentliche Killerfeature könnte jedoch sein, dass Laconica, die Basis von Identi.ca, als Open Source Software zur Verfügung steht. Damit kann jeder hingehen, und einen Identi.ca Clone auf seinem eigenen Server betreiben. Da Laconica das OpenMicroBlogging Protokoll unterstützt, können solche Ableger von Identi.ca untereinander kommunizieren: Da ist es also, ein dezentralisiertes Twitter.

Wer mir bei Identi.ca folgen möchte, findet mein Profil hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

18 Gedanken zu “Identi.ca – Der Twitter Killer?