Nischenthema: Gardinenstangen 7


Gestern ist bei mir ein Kommentar aufgeschlagen, den ich in die Kategorie »manueller Kommentarspam« einordnen würde: Leicht zum Artikelthema passender, aber nicht sehr geistreicher Text, Deeplink auf eine Shopseite und ein keywordangereicherter Name. Konkret: Der Gardinenstangen Fan hatte bei mir kommentiert.

Eine Suche bei Google ergab satte 11.300 Treffer für die Phrase »Gardinenstangen Fan«. Der Grossteil dieser Treffer sind Kommentare in verschiedensten Blogs, scheint ein eifriger Blogleser zu sein.

Spontan erinnerte ich mich an den Betreiber eines Online Shops für Gardinen und Gardinenstangen, der sich recht hartnäckig per E-Mail und Telefon um einen Links bemühte. Es schien sich dabei nicht um die gleiche Person wie beim Gardinenstangen Fan, sondern eher um einen Mitbewerber, zu handeln. Daher fragte ich mich, welche ungeahnte kommerzielle Relevanz das Thema wohl hat. Spontan hätte ich hier jetzt keine Cash Cow erwartet. Bei einer Google-Suche nach Gardinenstangen sind die Adwords zumindest vollständig ausgebucht, was einen recht hohen Wettbewerb vermuten lässt. Neben den üblichen Verdächtigen wie Otto und Quelle und Anbietern für Gardinen, Vorhänge und Fensterdekoration ist sogar ein auf Gardinenstangen spezialisierter Shop darunter.

Die meisten Nutzer, die bei Google nach Gardinenstangen suchen, dürften tatsächlich eine Kaufabsicht haben, denn dass jemand ein wahrer Gardinenstangen Fan ist und Hintergrundinformationen oder Bilder (Gardinenstangen-Pr0n?) zum Thema sucht, dürfte eher selten vorkommen. Die Anbieter in diesem Bereich haben es sicher nicht einfach: Sie können sich entweder mit Adwords eine vordere Position erkaufen, oder müssen zu Blogspam, gekauften Links und ähnlichen Methoden greifen, weil kaum jemand aus freien Stücken einen Shop für Gardinenzubehör verlinken würde. Oder?

Lässt sich vielleicht auch das Thema Gardinen und Gardinenzubehör so gut aufbereiten, dass die Leute begeistert sind und freiwillig Links setzen? Ian’s Shoelace Site, über die ich vor zwei Jahren schonmal schrieb, ist dies beim Thema Schnürsenkel wunderbar gelungen: Die Seite belegt für die Begriffe Shoelace und Shoelaces Platz eins bei Google. Ein Grossteil dieses Rankings dürfte durch Links zustande gekommen sein, die begeisterte Besucher wie ich freiwillig auf die Site legten. Man sieht die Shoelace Site auch immer mal wieder auf del.icio.us, weil sie einfach super gemacht ist.

Hat nicht jemand Lust, eine Gardinenstangen Site zu bauen? Eine, die nicht nur Online-Shop ist, sondern die Spass macht, den Benutzer fasziniert? Ich würde die verlinken (ausser, es ist pr0n), andere sicher auch, und vielleicht winkt als Belohnung eine Spitzenplatzierung bei Google.

Wie viel Traffic darf man erwarten? Laut Google Trends liegt der Begriff Gardinenstangen in etwa auf Augenhöhe mit Schnürsenkel, langfristig könnte man sicher auch gute Positionen für den deutlich populäreren Begriff Gardinen erreichen.

Mein Blog belegt bei Google regelmässig eine Top 5 Position für Schnürsenkel. Im April kamen 52 Besucher über diesen Suchbegriff. Es ist also kein wahrer Trafficsturm über das Keyword Gardinenstangen alleine zu erwarten. Wenn man allerdings die Site so aufbaut, dass man auch zu anderen Gardinen-affinen Begriffen (Gardinenzubehör, Vorhangstangen, Rollos, etc.) gut gefunden wird, könnte sich da eine durchaus attraktive Nische auftun.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 Gedanken zu “Nischenthema: Gardinenstangen

  • Sascha

    Ich denke, solchen Spam kennen wir alle! Wenn sich Leute finden für eine interessante/lustige Webseite über Gardinenstangen wäre ich dabei 😉

  • Leonis

    @grandman – Ich stimme Dir zu, deshalb auch noch weitere Infos zu dem Thema:

    Der oben im Beitrag beschriebene Spammer ist anscheinend kein „unbeschriebenes Blatt“. Ich habe durch Zufall einige Beiträge gelesen, wo einige hilfreiche Informationen ganz speziell zu diesem Spammer aufgeführt sind. Demzufolge spammen die selben Leute Kommentare mit weiteren Pseudonamen in die Blog-Landschaften:

    „MarkIsen“
    „Sonnenschutz Ingo“
    „Ingo unterm Sonnensegel“
    „Ralf unterm Sonnensegel“
    „Bernd Sonnensegel“
    „Bernd Sonnenschutz“
    „Tom Rollos“

    Alle Kommentar-Links welche sich unter den oben aufgeführten Namen verstecken, verweisen eindeutig immer auf die gleichen Seiten dieser Spammer. Also aufgepasst, sollte auch einen „Sonnensegel Ingo“ oder ein „MarkIsen“ mal einen sinnlosen Text (kann auch manchmal etwas mit Blogbeitrag zu tun haben) oder einen defekten Link im Kommentartext anmerken, dann kann man sich sicher sein: „manueller Kommentarspam“!

    Sportlich gesagt, müsste man denen die „rote Karte“ erteilen!

  • Leonis

    ich habe noch einen Pseudo-Namen vergessen:
    „Sonnensegel Ingo“

    gehört auch mit dazu!