Wilogo: Logodesign vom Mob 3


Crowdsourcing ist ein Begriff, der die Nutzung der Arbeitskraft einer Masse bezeichnet. Das wohl bekannteste Crowdsourcing Projekt ist die Wikipedia. Für Firmen, die eine starke Corporate Identity benötigen, könnte sich Wilogo als wertvolles Crowdsourcing Projekt erweisen. Das ursprünglich französische Projekt, das nun auch einen deutschen Ableger hat, beschäftigt eine ganz Community an Grafikdesignern, um Aufträge für das Design von Logos zu erfüllen.
Ein professionelles Logodesign ist eine kostspielige Angelegenheit. Bei Wilogo kostet die Umsetzung eines Logos zwischen 499 und 1.499 Euro, was im Vergleich zu einer guten Designagentur noch recht preiswert sein dürfte. Für Existenzgründer gibt es noch ein Sonderangebot für 299 Euro. Die resultierenden Logos können sich durchaus sehen lassen. Sollte ich einmal Bedarf für ein professionell entworfenes Logo haben, werde ich diesen Service sicherlich in Betracht ziehen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Gedanken zu “Wilogo: Logodesign vom Mob

  • reisebüro

    Die Referenzen sind sicherlich ordentlich, mehr als 300€ muß man aber wirklich nicht inkl. Printlogo ausgeben. Gibt einige kleinere sehr gute Anbieter hierfür. Einfach mal die Suche benutzen, dann stößt man schnell drauf.

  • Manuel Wedderien

    Es gibt auch Anbieter die schon ab 150 Euro Logos designen. Ein Logodesign wird oft als viel zu wertvoll betrachtete, manche Frimen brauchen eben nur ein einfaches Logo, welches in 2 Stunden fertig sein kann..

  • Gerd

    Überlege gerade welches Logo ich noch für sylt nehmen könnte. das Insel Log ist ja schon mehr als ausgelaugt.
    Was gibt es für Alternativen?