Kostenlose Buchhaltungssoftware von Microsoft 30


Microsoft scheint so langsam wirklich zu verstehen, wie das mit dem Viral Marketing funktioniert. Auf Ideawins.com wird die Microsoft® Office Accounting Express 2007 Software zum kostenlosen Download angeboten. Nicht mal eine Registrierung bei MSN wird verlangt. Der Download ist ein 338 Megabyte Monster, ziehe es mir gerade auf die Platte.

Update: Leider wurde das Angebot von Microsoft Office Accounting inzwischen eingestellt. Schade, der Markt hat sicherlich Platz für eine Alternative zu Lexware und WISO, aber für Microsoft scheint sich diese Nische nicht rentiert zu haben.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

30 Gedanken zu “Kostenlose Buchhaltungssoftware von Microsoft

  • Degas

    Und lohnen sich die 340 MB oder sollte man es sein lassen? Wie ist das Fazit? Komisch dass es was von denen kostenlos gibt, deswegen sei mal vermutet, wie die Qualität der Software ist.

  • Webmaster Beitragsautor

    Zu einem gründlichen Test bin ich noch nicht gekommen. Was direkt ins Auge sticht: Es lässt sich nur USA als Standort auswählen, das lässt vermuten, dass die Software für deutsche Benutzer nur bedingt nutzbar sein wird.

  • Rolf

    der Trick bei “kostenloser” Fibu Software ist der Aufwand des Nutzers. Man braucht solche Software nur bei entsprechendem Buchungsvolumen. Bedeuted einigen Aufwand an Einrichtung. Kann man nach Abschluß der Anfütterphase alles löschen oder die Software kaufen

  • Gerald aus Münster

    Wer noch eine “gute” Version sucht die man als “nicht” eingetragener Kaufmann nutzen kann sollte meiner Meinung nach WISO Kassenbuch nutzen.

    Wer natürlich eingetragener Kaufmann ist sollte natürlich WISO Kaufmann nutzen.

    In diesem Sinne.

    Gruß

    Euer

  • elrebie

    Wer seine Software möglicherweise auch nächstes Jahr noch nutzen will ohne ein teures Update zu kaufen, der sollte die Finger von WISO lassen!

  • yarrah

    Stimmt, Alternativen gibt es jede Menge. Und wie überall gilt auch hier, teuer ist nicht gleich gut. Der Updatepreis ist auch immer zu berücksichtigen.

    Grüße yarrah

  • Micha aus K

    Hatte bisher Lexware buchhalter und Finance Office und suche deshalb was neues. itd und auch yarrah schrieb es gäbe gute alternativen – auch zu wiso.
    Jetzt wär ich echt gespannt, welche…

  • RNA

    Auf den ersten Blick sehr Beeindruckend, aber wegen fehlender Umsatzsteuerunterstützung für den deutschen Markt ungeeignet.

    Es soll eine UK Version geben. Die habe ich noch nicht untersucht. Diese sollte eigentlich USt unterstützen.

  • W.M. Buhl

    Nach dem Lexware-Desaster (2007 up-date)und nach 6 Jahren guter Arbeit damit habe ich Rowi verwendet. Ist i.O., allerdings muß man für die Elster-Aktualisierung das gesamte System updaten.

  • christian

    Hallo bin buchhalter und suche profis für ein Projekt.
    Suche eine Softwarelösung die zwischen
    US Gapp / HGB und IFRS abschließt und dabei die EAN Artike verwalten kann.
    Bilde daher ca 10 Buchhaltwer in Asien aus.

  • silke

    Hallo!
    Sagt mal, die software ist doch garnicht kostenlos, sondern kostet 149,- Dollar???!?
    Welche software ist denn für Freiberufler zu empfehlen, habt ihr ´ne Ahnung?

  • Maik Dipcin

    Unglaublich, das Thema ist doch “Kostenlose Buchhaltungssoftware” keiner ist in der Lage solche zu empfehlen. Stattdessen werden vergleiche zwischen Kostenpflichtige Software gegeben. Hier eine kostenlose deutsche Software: http:www.elster.de

  • Argon

    Warum versucht ihr nicht zero-Buchhaltung?
    Diese ist kostenlos und nicht schlecht. Man muss sich nur ein wenig damit befassen und ggf. das Handbuch mal zu Rate ziehen.
    Nach kurzer Zeit läuft es aber von der Hand.

  • Hausservice W.N

    Das zero-Buchhaltung ist von 04/07.
    Habe keinen Hinweis gesehen, das es für 2008 gültig ist.

    Und Richtig. Wenn über kostelose Software gesprochen werden soll, haben Bezahl-Programme hier nichts zu suchen.

    tax war bisher sehr gut (BezahlProg) aber seit der kompletten überarbeitung…..
    Wiso EUR&Kasse und die anderen von WISO stammen auch von BUHL und sind nur ein Ableger der tax-Progs und seit 2008 nicht mehr zu empfehlen.
    Besonders nicht zu empfehlen, da man vun BUHL-Data keinerlei Support erhält.
    Was nutzt es mir wenn ich mitte des Monats Problem-eMails an Buhl verschicke und ich bekomme keine Antwort?

  • Wellness Hotel Arnbruck

    Also wir sind mit lexware sehr zufrieden.
    Sehr gute Software und einfach für Neulinge.

  • H.

    Ich hatte Lexware im Einsatz. Letzlich muss die Software tun. Und dann hatte ich ein Problem: Nach dem Update lief nichts mehr. Also habe ich die Hotline angerufen (1,99 EUR / min). Der hatte überhaupt keine Ahnung und alles muss das Backoffice machen. Also habe ich ihn angefüttert mit allem, was das BAckoffice vermutlich wissen muss. 4 Wochen später (!) erhielt ich die erste Rückfrage: mit allen Fragen, die ich bereits beantwortet hatte. Jetzt muss ich wechseln – Lexware ist kein verlässlicher PArtner, für den ich bereit bin, Geld auszugeben. Aber gibt es kostenfreie Software?

  • Surfenrentner

    Ich arbeite seit 15 Jahren mit verschiedenen GDI FIBU Programmen aus Landau. Die Programme sind Super zu bedienen.
    Wenn man eine falsche Buchung gemacht hat, braucht man nicht
    gleich eine Storno Buchung machen, sondern man geht einfach
    über die Buchung drüber und berichtigt die Buchung. Dies ist das ganze Jahr möglich, solange noch kein Abschluß
    gemacht ist.Gibt es evtl. eine andere B-Software da man das auch kann und die nicht zu teuer ist und gleichzeitig für mehrere Mandanten ?

  • Kostenlose Buchhaltungssoftware

    Wenn wir beim Thema Kostenlose Buchhaltungssoftware (s.o.) bleiben wollen: Ich (Kleinunternehmer) benutze die Software Taxpool-Buchhalter, die kostenlos ist, bei mir auf dem USB-Stick läuft, sodass ich sie uberall mit hinnehmen kann und mir vom Funktionsumfang ausreicht, einen Emailanfrage an den Support wurde noch am gleichen Tag beantwortet.

    Die kostenlose Buchhaltungssoftware von Microsoft habe ich getestet, dort muss man dann fuer die interessanten Imports (z.b. Ebay-Daten) und andere Zusatzfeatures nach Datensätzen bezahlen, aber an sich ist die Software gut, bloss sind Kontenrahmen und Ausgaben in Deutschland fast unbrauchbar.

  • Buchhaltungssoftware

    Also, ich muss sagen, wenn schon kostenlos, dann sollte auch der Quellcode frei zugänglich sein. Wie z.B. bei GnuCash. Generell ist es natürlich von den Anforderungen abhängig welche Buchhaltungssoftware man nehmen sollte. Kostenlose Buchhaltungsprogramme sind meist ein bisschen aufwändiger zu benutzen, da sich die Updates meist nur auf Bugfixes beziehen und nicht auf die sich in Deutschland (und wahrscheinlich auch anderen Ländern) doch recht häufig ändernden Richtlinien. Wer z.B. schon mal verfolgt hat wie oft die die degressive Abschreibung zugelassen und wieder abgeschafft haben, kann nur mit dem Kopf schütteln..

    Einen kleine Überblick über gängie Buchhaltungssoftware mit Vor- und Nachteilen gibts hier: Buchhaltungssoftware Vergleich. Dort wird auch GnuCash unter die Lupe genommen.

  • gloane01

    also ich kann nur sagen DATEV ist das non plus, kostet aber was!! (nicht grad billig) was nah an DATEV ran kommt ist Lexware ist aber nicht so toll beim buchen! lieber lass ich mir DATEV was kosten und hab dann bei erstellen der Steuererklärung keine probleme!