Domains anonym registrieren


Ich bin ja immer für Offenheit und trete im Internet typischerweise unter meinem realen Namen auf. Angesichts der immer grösseren rechtlichen Risiken beim Betreiben einer Website könnte aber so mancher Webmaster den Wunsch hegen, seine Site doch lieber anonym zu betreiben. Anonym Hosting zu bekommen geht tatsächlich einfacher als man denkt:

Scheinanonymität: Privacy Domains mit Whois-Stellvertreter

Einige Domainregistrare wie GoDaddy oder Namecheap bieten sogenannte Privacy Domains an, bei denen ein Stellvertreter im Whois eingetragen ist. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Registrant:

Domains by Proxy Inc.
Registered through: GoDaddy.com
Domain Name: BLABLABLA.COM
Domain servers in listed order:
PARK25.SECURESERVER.NET
PARK26.SECURESERVER.NET
For complete domain details go to:

Wie man sieht, kein Hinweis auf den Betreiber der Website. Die meisten Abmahnanwälte dürfte das bereits fernhalten. Jedoch sind beim Hoster noch immer die Zahlungsdaten des tatsächlichen Betreibers hinterlegt, was zu einem Problem werden könnte.


Wirklich anonyme Domains

Wer wirklich anonym hosten möchte, muss einen Schritt weiter gehen: Hier benötigt man einen E-Gold Account. E-Gold ist ein anonymes Online-Zahlungsmittel, man kann beim Eröffnen des Kontos eine beliebige Identität angeben. Es gibt verschiedene Anbieter bei denen man per Banküberweisung E-Gold kaufen kann. Dann kann man zum Beispiel hier oder hier eine Website hosten, die sich mit E-Gold bezahlen lässt. Auch dort kann man dann irgendwelche Fantasieidentitäten angeben, unter denen auch die Domain registriert sein wird.

Natürlich empfehle ich niemandem, mit solchen Methoden irgendwelche illegalen Angebote zu unterhalten. Aber bei der derzeitigen Rechtssprechung würde es mich nicht wundern, wenn sich immer mehr Webmaster mit solchen Methoden der staatlichen Kontrolle entziehen. Lästige Scherereien mit dem Jugendschutz und ähnlichen Auswüchsen deutschrichterlicher Ignoranz lassen sich auf diesem Weg vermutlich auch vermeiden.

Update: Domain mit Bitcoins registrieren

BitcoinsE-Gold musste zwischenzeitlich den Betrieb einstellen, weshalb der oben beschriebene Weg keine Option mehr darstellt. Die derzeit wohl attraktivste Alternative ist wohl, eine Domain und gegebenenfalls Webspace oder Server mit Bitcoins zu zahlen.

Bitcoins gewähren bestmögliche Anonymität, und es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Providern, welche die digitale Währung als Zahlungsmittel akzeptieren. Eine kleine Liste gibt es bei Bitcoin.it.


55 Gedanken zu “Domains anonym registrieren

  • Peter

    Ich kann http://www.katzglobal.com sehr empfehlen. Bin nicht affiliated mit ihnen oder so, habe mit diesem Anbieter einfach gute Erfahrungen gemacht, der Support ist top. Die operieren gemäss dem Recht von Singapur und alles bleibt WIRKLICH anonym, was bei GoDaddy & Co nicht sicher ist, wenn man das Kleingedruckte liest…Illegale und Porn-Sites nehmen sie nicht an, wenn ich mich richtig erinnere. Nachteil: Hohe Preise und Bezahlung nur per e-gold oder mit anderen umständlichen Methoden…

  • Kai

    … und immer schön aufpassen, vielleicht ist ja bald auch das Veröffentlichen solcher Tips illegal. 😉

  • ck

    Wer nicht denkt und schreibt, begeht keine Fehler. Wer denkt und schreibt, begeht gelegentlich Fehler.

    Ein Identifizierungsgebot bestraft die Fleissigen. Die echten Schwerenoeter wissen ohnehin, wie man im Dunkeln munkelt, und bleiben unbelangt.

    Wenn man schon fuer ein demokratiefeindliches Identifizierungsgebot eintritt, muss man auch das Abmahnverbot fordern. Nur wer strafrechtlich ueberfuehrt worden ist, darf zivilrechtlich zur Haftung herangezogen werden, wenn es um Denken und Schreiben geht.

    Gedanken sind nicht frei, wenn zu jedem Wort auch der Ausweis vorgelegt werden muss. Insofern sind Hinweise wie diese fuer Benutzer in Laendern mit tatsaechlichem oder immer wieder behaupteten Identifikationszwang begruessenswert.

  • anonymus

    anonymes hosting etc. ist nur dort sinnvoll, wo der Anbieter auch nicht zur Herausgabe gezwungen werden kann…
    In der USA etc. ist eine Anonymität nicht wirklich vorhanden ( Patriot ACT etc… ).
    Es schützt zwar vor deutschen Anwälten, aber nicht völlig…
    Es muß schon richtig offshore sein wie Panama, Belize, Singapur etc…
    Dann wirds auch teurer…

    Gruß
    anonymus

  • Nachdenker

    nur mal nachdenken hilft… daten werden in D gespeichert…schön anonym ??
    In den USA genauso…

    Es gibt keine ANONYMITÄT in D und EU / USA etc. !! Es gibt natürlich die Möglichkeit, die Who-is-daten zu verschlüsseln oder einen Rechtsanwalt einzufügen…
    Genauso eignet sich eine LTD als Impressum gegen Abmahner und andere Schlauberger…

    Überall, wo die persönlichen Daten angegeben werden müssen, ists mit der Anonymität vorbei…

    Demnächst stelle ich Euch meinen eigenen echten anoymen hoster vor… keine Pers. Daten und natürlich private Domainregistrierung… Natürlich nicht für verbrecher aller Art…

    Gruß
    der Nach-Denkende

  • scanner

    An Nachdenker!

    Und wo ist Dein Dienst? Würde mich da gerne anmelden wenn es wirklich komplett anonym ist. schreib mir mal bitte wenn Du soweit bist scanner1939 at mail.ru

    THX

  • Sucky

    Hallo,

    ich bin ebenfalls bei mediaon.de ich wollte wirklich völlig anonym bleiben. bei mir wurde eine kanzlei in hong kong eingetragen. ich habe per egold bezahlt und alles per email ausgemacht. meine echten daten hat mediaon nicht. das beste ist halt das alles auf deutsch ist.

  • Paul

    Sehr sicher: E-Gold Konto per Überweisung auffüllen. Das ist eine Spur, die kaum zu verbergen ist, wenn es ein Ermittlungsverfahren gibt.

  • gast aus hamburg (GHJ)

    Ich bin an einer Domainregistrierung im Ausland interessiert, um einer möglichen Beschlagnahme zu entgehen. Nicht wegen eines möglichen Rechtsverstosses, sondern weil findige Anwälte nach deutschem Recht entsprechende Verfahren einleiten können, wie vor kurzem bei der TAZ geschehen. Das geschieht nach dem Motto: Du hast die 2,50 EUR für meinen Portoaufschlag noch nicht gezahlt, also nehme ich dir deine Domain. Das Prinzip Verhältnismässigkeit scheint hier nicht zu gelten. Rechtsmissbrauch scheint so langsam als Hobby in Deutschland Einzug zu halten.

  • Comet

    Wer E-Gold per Überweisung aufläd ist natürlich selber schuld Paul. Ein bisschen muss man auch was dafür tun. Aber in Deutschland kannst du es einfach vergessen es geht viel zu schnell so schnell das du kaum reagieren kannst und dann zum Schluss sieht du die Rechnung vom anwalt. Ich selber habe ein Forum und musste 850 Euro an einen Anwalt bezahlen. Durch Google habe ich nach meinem Provider gesucht und diesen Blog gefunden. Ich bin zufrieden mit mediaon.org

  • Mika

    Hallo,

    alle Kunden von mediaon.org treffen nacheinander hier ein :-) google sei Dank.Ich kann nichts negatives gegen mediaon sagen.Habe 37 Domains bei denen alle sind auf xchiang in Hong Kong registriert.Der Support ist sehr schnell und freundlich die Server rennen wie eine 1. n1 Provider

    MfG

    Mika

  • horus

    hi,

    ich kann bei mediaon.de nichts darüber lesen, dass man mit e-gold zahlen kann. Weiterhin sehe ich auch nocht, dass sie eine anonyme domain und/oder webhostingpaket anbieten.

    gibt es den service nicht mehr?
    bis dann

    horus

  • Domain

    hi,

    sorry das ist alles Schwachsinn
    außer man hat illegales vor

    und für de Domains nicht zu empfehlen!!!
    wenn der Besitzer und oder der Admin C
    mit der angegeben Postadresse nicht erreichbar ist, löscht die DENIC
    die Domain.

    Weiterhin kann Max Mustermann nie einen
    Providerwechsel beantragen ohne dabei Urkundenfälschung zu betreiben.

    Also ein sehr heises Eisen wovon man die Finger weglassen sollte

  • Ludwig

    Ich bin seit 2 Jahren Kunde bei mediaon.de und habe keine negativen Erfahrungen gemacht. Natürlich sollten bei .de Domains keine Anschrift angegen werden indem niemand zu erreichen ist. Wenn die Domain dann gelöscht wird zurecht. Aber mediaon bietet diesen Service ja auch nur für .com .net .org .info und .biz Domains an und mit einer Kanzlei in Hong Kong.

  • Mace

    Hi, ich bin zusammen mit meiner Frau bei einer Seite wo man Private Aufnahmen von sich verkaufen kann…. jetzt würden wir ganz gerne etwas eigenwerbung betreiben und uns eine eigene Page anlegen mit der wir dann verlinken können…. ganz nebenbei gibt als Webmaster auch Provision. Das Urheberrecht wird dabei nicht verletzt aber mit dem Jugendschutz könnte vielleicht nen Problem werden. Jetzt ist die Frage, welche Provider den Inhalt von auch zulässt? Also ich tendiere auf Grund der Aussagen hier zu MediaOn oder webspace.de6.org… Weiss da jemand bescheid?

  • Juri

    Hallo Mace,

    ich habe folgendes gemacht mir beide Seiten angeschaut und achte halt darauf welche Firma es schon länger gibt. Die Firmen können schreiben was die wollen auf die Page. Ich gehe jetzt nach den google Einträgen und werde mich wohl für http://www.mediaon.de oder http://www.mediaon.org entscheiden. Ich weiss noch nicht ob ich hosting ins USA oder Deutschland nehmen soll auf jeden Fall ist der Emailservice von mediaon sehr schnell und ein Pagerank von 6 spricht schon für sich. Der andere hat nur 3.

  • Paul

    GoDaddy is not really anonymous domain. You can always find them in whois and then use trace route to find the hositing of the domain. I use http://yohost.org for all my new domain registrations.

  • posty

    Hallo!

    Schaut mal auf http:// http://www.treuhand24.eu
    Hier könnt ihr euch Domains anonym registrieren lassen.
    Als Domain Kunde von treuhand24.eu haben Sie 100% Sicherheit vor neugierigen Augen. Ihr Name erscheint nicht bei der Registrierungsstelle des Domainanbieters. z.B: Denic.de oder WhoIs lookup abfragen.

  • Logan

    Hallo,

    ich bin durch google hierher geführt wurden ich bin eine jahrlanger Kunde von mediaon.de naja ich musste schmunzeln als ich den letzten Beitrag mit treuhand24.eu gelesen habe. Die Server stehen bei Strato von treuhand24 dickes lol und dann noch ein Vertrag. Scheint sehr anonym zu sein :) und ein ganz neuer Anbieter. Mediaon hat den Service seit 1999.

    Dann lieber zu mediaon.de oder http://www.mediaon.org die geben sogar keine Daten an Behörden raus siehe http://www.mediaon.org/Inde

    Wenn anonym dann richtig!

  • Leipziger

    Danke für die Hinweise. Bin schon öfter auf anonymisierte WHOIS-Daten auf englischen Websites gestossen und hab mich gefragt, ob sowas auch in Deutschland möglich ist.

  • Daniel

    Problem ist natürlich, wenn man eine Erotikdomain mit unbekannter Whois betreibt und auf dem Projekt n Affiliate-Programm laufen hat, ist natürlich die Adresse bzw. Bankdaten über das Affiliate-Programm ermittelbar. Oder ?

    Gruß

    Daniel

  • Logan

    Hallo Daniel,

    klar ist das möglich. Was meinst du wie viele XXX Webmaster Ihr Geld verdiehnen obwohl die z.B. bei mediaon whois protection in Anspruch nehmen ?

    Grüsse

    Logan

  • Daniel

    Dazu müssen aber die Content-Merchants dicht halten. Machen die das ? Oder knicken sie dann ein ?

  • anonymister

    schnell anonym kann man z.b. bei wordpress.com nen blog betreiben. aber immer schön über TOR bloggen.

  • Max & Moritz

    Der Abmahnwahn in deutschland ist wirklich eine Katastrophe – Das grenzt ja schon an Selbstjustiz ;-(

  • Ich

    Ich bin bei Bluehost und sehr zufrieden. Ist ne org Domain. Bei Whois und Konsorten ist nichts rauszufinden und nen Abmahnanwalt wird sich auch hier die Zähne ausbeissen.

    Bin also mit Bluehost sehr glücklich. :)

    Sauschnelle Server habense ausserdem.

  • Marquis

    Also schaut mal hier bei http://cms.mediaon.de/daten… fast ganz unten steht

    “karaboga wird weder diese Daten noch den Inhalt persönlicher Nachrichten des Kunden ohne dessen Einverständnis an Dritte weiterleiten. Dies gilt insoweit nicht, als karaboga gesetzlich verpflichtet ist, Dritten, insbesondere staatlichen Stellen, solche Daten zu offenbaren oder soweit sich karaboga Dritter zur Erbringung der angebotenen Dienste bedient und dies zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten notwendig ist.”

  • Antonio

    LOL habe beim Bestätigungscode die 8 mit B verwechselt sieht echt ein bisschen unleserlich aus. Aber die Grösse passt schon. Ich wollte lediglich schreiben dass ich mit mediaon sehr zufrieden bin. Diese Kluster Hosting kann man garnicht mit 1und1 normales Webhosting vergleichen und der Service ist sehr sehr hilfsbereit.

    Gute Nacht

    Antonio

  • Hans Peter Briegel

    Sehr schöner Beitrag Snake! Exakt das habe ich auch gedacht als ich gelesen hatte wie diese Amateure um Snyper die Ankündigung rausbrachten. Ich bin nun auch bei Mediaon.org und zwar nur, um mich vor Abmahnungen zu schützen. Dann geht mein Geld halt ins Ausland wenn Deutschland uns nicht schützt.

  • kastrin malte

    Also Forennews ist der selbe Müll wie die Bildzeitung! Hab mir den Artikel durchgelesen. Vom schreiben hat der Autor wirklich keine Ahnung und das einige Links auch nicht funktionieren oder in keinem kausalem nexus zum Artikel stehen ist dem Autor auch einerlei.

    Es erweckt den Eindruck das hier ein verschmähter Liebhaber am Werk ist.

    Traurig das hier offensichtlich ein Konkurrenzkampf besser gesagt eine Schlammschlacht stattfindet. Das wirft kein gutes Licht auf Mediaon.org noch auf alle anderen hier so “einfältig” angepriesenen Hoster. Deshalb: Finger weg von dermaßen suspekt beworbenen Hostern.

    Es gibt keine Anonymität in Internet! Wer was anderes behaupt lügt!

    Wie einfältig muss man eigentlich sein um z. B. die TOS bei Mediaon nicht zu verstehen?
    “Disclosure to Law Enforcement:
    The AUP specifically prohibits the use of our service for illegal activities. Therefore, Subscriber agrees that the Company may disclose any and all subscriber information including assigned IP numbers, account history, account use, etc. to any law enforcement agent who makes a written request without further consent or notification to the Subscriber. In addition MediaOn.org karaboga Net Group shall have the right to terminate all service set forth in this Agreement.”
    Ich wünsche euch allen viel Spaß bei Hostern dieser Art.

  • Cosi

    Hi,

    habe 21 Domain bei http://www.mediaon.org unter anderem auch illegales :( die abuse Mails werden mir weitergeleitet. Man glaubt garnicht wieviele User es in einem Forum gibt die mitmachen und dann aus Neid probieren mit Abusemails die Seite lahmlegen zu lassen. Bei Kolido und offshore-web-hosts.com bin ich mir meiner Seite rausgeflogen, Anzeige wurde ebenfalls schon gemacht. Meine Seite sind immer noch online bei mediaon. Was du zitierst sind standad floskeln in den AGB. Meinst du irgend ein Webhoster schreibt rein ja “Illegale Sache sind willkommen?” Das gibt es bei keinen Webhoster der gleichzeitig seriös ist. Aber das beste ist die uptime bei mediaon.org keiner meiner Domains war bis jetzt offline. Respekt und der Support ist genial schnell.

  • kastrin malte

    Lustig finde ich lediglich das du deinen eigenen Hoster als unseriös bezeichnest! Wie sonst ist die Äußerung:“Das gibt es bei keinen Webhoster der gleichzeitig seriös ist.” zu verstehen?

    Mein Ratschlag ab alle die keine Lust haben Bekanntschaft mit Staatsanwaltschaft und Anwälten zu machen ist ganz klar: Finger weg von solchen Hostern. Auch wenn ihr euch noch so verzweifelt bemüht hier Werbung zu machen.

  • Cosi

    Ja Kastrin nur komsich das es mediaon schon 8 Jahre gibt und das bis jetzt kein Kunde kontakt mit der Staatsanwaltschaft hatte. Also probiere hier nicht mediaon schlecht zu machen. Selbst die Server haben nie einen Ausfall und der Support ist sehr nett und sehr schnell.

    Da können sich manch Hoster eine Scheibe von abschneiden.

  • Tobias Claren

    Die Angebote von Mediaon sind für das was man bekommt zu teuer.
    Das Zehnfache dessen was an Platz und Transfer angeboten wird wäre immer noch ein Bruchteil der sonstigen Angebote. Aber zumindest brauchbar.
    Dann noch die Möglichkeit Add-On-Domains zuzukaufen (auf den bestehenden Webspace), und das Angebot wäre ziemlich interessant.

    Gibt es keine Liste mit den echten sicheren Anbietern.
    Aber dann alle.
    Und wenn möglich nach Preis sortiert.
    Idealerweise auch dass man bestimmte Vorgaben machen kann.
    Z.B.:
    * Platz und Transfer Mindesthöhen
    * Add-On-Domains (scheint keiner der hochgelobten hier zu bieten), und Mindestanzahl
    * Emailpostfächer und Mindestanzahl, aber auch wichtig “IMAP”
    * …

    Welcher wirklich sichere Hoster (Deutsche Behörden) bietet am meisten für das Geld?

    Es müssen ja keine 300GB Platz sein. 3GB sind auch schon was.
    Und Traffic müssen keine 3000GB sein. 30GB sind wenn man drüber nachdenkt eine Menge.
    Wichtig ist noch dass man mehrere reine Domains recht günstig zukaufen kann. Also “Add-On”-Domain zum bestehenden Webspace.
    Ich glaube das reicht schon.
    php und MySQL sollte da standartsein. MySQL-Datenbanken möglichst mehr als eine. Wenigstens eine pro möglicher Add-on-Domain.

    Keine Vorschläge?

Kommentare sind geschlossen.