Domains anonym registrieren


Ich bin ja immer für Offenheit und trete im Internet typischerweise unter meinem realen Namen auf. Angesichts der immer grösseren rechtlichen Risiken beim Betreiben einer Website könnte aber so mancher Webmaster den Wunsch hegen, seine Site doch lieber anonym zu betreiben. Anonym Hosting zu bekommen geht tatsächlich einfacher als man denkt:

Scheinanonymität: Privacy Domains mit Whois-Stellvertreter

Einige Domainregistrare wie GoDaddy oder Namecheap bieten sogenannte Privacy Domains an, bei denen ein Stellvertreter im Whois eingetragen ist. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Registrant:

Domains by Proxy Inc.
Registered through: GoDaddy.com
Domain Name: BLABLABLA.COM
Domain servers in listed order:
PARK25.SECURESERVER.NET
PARK26.SECURESERVER.NET
For complete domain details go to:

Wie man sieht, kein Hinweis auf den Betreiber der Website. Die meisten Abmahnanwälte dürfte das bereits fernhalten. Jedoch sind beim Hoster noch immer die Zahlungsdaten des tatsächlichen Betreibers hinterlegt, was zu einem Problem werden könnte.


Wirklich anonyme Domains

Wer wirklich anonym hosten möchte, muss einen Schritt weiter gehen: Hier benötigt man einen E-Gold Account. E-Gold ist ein anonymes Online-Zahlungsmittel, man kann beim Eröffnen des Kontos eine beliebige Identität angeben. Es gibt verschiedene Anbieter bei denen man per Banküberweisung E-Gold kaufen kann. Dann kann man zum Beispiel hier oder hier eine Website hosten, die sich mit E-Gold bezahlen lässt. Auch dort kann man dann irgendwelche Fantasieidentitäten angeben, unter denen auch die Domain registriert sein wird.

Natürlich empfehle ich niemandem, mit solchen Methoden irgendwelche illegalen Angebote zu unterhalten. Aber bei der derzeitigen Rechtssprechung würde es mich nicht wundern, wenn sich immer mehr Webmaster mit solchen Methoden der staatlichen Kontrolle entziehen. Lästige Scherereien mit dem Jugendschutz und ähnlichen Auswüchsen deutschrichterlicher Ignoranz lassen sich auf diesem Weg vermutlich auch vermeiden.

Update: Domain mit Bitcoins registrieren

BitcoinsE-Gold musste zwischenzeitlich den Betrieb einstellen, weshalb der oben beschriebene Weg keine Option mehr darstellt. Die derzeit wohl attraktivste Alternative ist wohl, eine Domain und gegebenenfalls Webspace oder Server mit Bitcoins zu zahlen.

Bitcoins gewähren bestmögliche Anonymität, und es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Providern, welche die digitale Währung als Zahlungsmittel akzeptieren. Eine kleine Liste gibt es bei Bitcoin.it.


55 Gedanken zu “Domains anonym registrieren

  • susi-escort

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Wenn du alle Anbieter vergleichst die echte Anonymität anbieten indem keine persönlichen Daten abgefragt werden. Wirst du an mediaon nicht vorbei kommen. Vor einem Jahr habe ich mich schlau gemacht und nur ausländische Webhoster gefunden aber mein englisch ist nicht gut bzw. kann gar kein englisch ausser yes und no :)

    Da habe ich mediaon gefunden und die können alle deutsch. Ebenfalls wichtig ist die Erreichbarkeit deiner Seite. Was bringt es dir wenn dein Server in Himalaya steht und es kaum erreichbar ist? Seit einem Jahr bin ich bei mediaon und habe so ein kluster Webhosting oder Hosting wie das heisst und nie hatte ich einen Ausfall.

  • w3master

    Erst einmal vielen Dank an Susi und Reiner (Jan). Ihr habt mir wirklich geholfen!
    @Susi: Es wäre nett wenn du mir noch mehr Informationen zukommen lassen würdest, gerne auch per Email an mich direkt!
    @Reiner (Jan): Vielen Dank für die Links. hast du Erfahrungen mit denen? Gibt es noch bessere?

    An Alle: Ich wünsche allen Usern hier ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Viele Grüße, w3master

  • Reiner Hobbold

    @w3master ich kenne keine US Webhoster. Ich hoste ausschließlich in Deutschland bei webperoni.de

Kommentare sind geschlossen.