Google Analytics: Erste Ergebnisse 3


Lange hat es gedauert, doch seit heute morgen kann ich tatsächlich die ersten Reports bei Google Analytics einsehen. Da das Tracking auf einem Javascript basiert, welches nur im HTML, nicht aber im RSS Feed steht, sehe ich hier nur Besucher, die tatsächlich die Website besucht haben – anders als bei Awstats, welches ja die Webserver Logs analysiert, und somit auch RSS Abfragen mitzählt. Auch Suchmaschinen- und Spambots bleiben bei der Zählung außen vor. Menschliche Besucher mit deaktiviertem Javascript werden auch nicht gezählt, aber das dürfte heutzutage ein verschwindend kleiner Teil sein.

In nackten Zahlen: Am Dienstag haben hier 352 Besucher 485 Pageviews generiert. Verglichen mit den 3200 Besuchern/12900 Pageviews, die mir Awstats präsentiert, sieht das recht mager aus, aber das ist wohl die karge Realität. 64,65 Prozent dieser Besucher lieferte mir Google, 16,11 Prozent kamen auf direktem Wege durch Eintippen der URL hierhin (oder versteckten ihren Referrer). Auch PlasticThinking belegt ein Segment im Referrerkuchen, immerhin 1,79 Prozent meiner Besucher kamen von Moe.

Sehr interessant die Browserverteilung hier: 46,31% sahen diese Seiten mit dem Internet Explorer, satte 45,86% meiner Besucher ziehen den Firefox vor. Lediglich 3.58 Prozent der Surfer kamen ohne Flash daher, Java war dagegen bei 9,17% deaktiviert.

Ebenfalls wissenswert, und mit Awstats nicht erfassbar: 64.20% der Besucher, welche über die Startseite kommen, verlassen die Site danach wieder. Das bedeutet aber auch, dass sich 35,8 Prozent hier weitere Seiten ansehen. Ich vermute, das ist ganz passabel, aber mir fehlen die Vergleichswerte. Auch daß 8,28 Prozent meiner Besucher wiederkehrend waren, erscheint mir erfreulich.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Gedanken zu “Google Analytics: Erste Ergebnisse